Termine

2018

Ausgepopt

19.01. St. Pantaleon (OÖ) MZH Riedersbach OETICKET
07.02. Burgkirchen (OÖ) LWS 0732-7720-77100
13.02. Saiga Hans (OÖ) Metzgerwirt OETICKET
23.02. Eberschwang (OÖ) Panoptikum OETICKET
24.02. Bad Leonfelden (OÖ) Leo Kultur Saal OETICKET
10.03. Waldzell (OÖ) Schmiedwirt OETICKET
07.04. Pottenstein (NÖ) Café Dorflebn 0664 4168038
26.04. Kirchdorf/Inn (OÖ) Gitarren&Mehr KARTEN
28.04. Eggendorf (OÖ) Pfarrsaal KARTEN
03.05. Simbach (D) Ludwig KARTEN
10.05. Kufstein (T) Arche Noe (Zeno) OETICKET
11.05. Weißenbach (T) Gemeindesaal KARTEN
24.05. Ried i. I. (OÖ) Stadtsaal OETICKET
22.06. Diersbach (OÖ) Sportplatz OETICKET
14.07. Tumeltsham (OÖ) FF Eschlried OETICKET
15.09. Arbesbach (NÖ) Gemeindesaal
22.09. Uttendorf (OÖ) Mehrzweckhalle
04.10. Braunau (OÖ) VAZ OETICKET
19.10. Wien (W) Tschocherl Kartenreservierung
14.11. Polling (OÖ) Multifunktionshalle
16.11. Eggelsberg (OÖ) Mehrzweckhalle
30.11. Hallein (SBG) Stadttheater OETICKET

 

Kurzprogramm

 

05.01. Pfarrkirchen (DE) Kabarett Brettl
08.02. Salzburg (SBG) Comedy im Pub
17.03. Mettmach (OÖ) Moderation Mettmacher Dreier
22.03. Rosenheim (DE) Kabarett Brettl
23.03. Spitz (NÖ) Wein und Kabarett
31.03. Kirchweidach (DE) Kabarett Brettl
08.06. Mettmach (OÖ) Musikfest
09.06. Breitenfurt bei Wien (NÖ) Odysseus im Grünen Baum
16.06. Kufstein (T) Salzfassl (Wettbewerb)
07.07. Seebruck am Chiemsee (DE) Strandbad
27.09. Ansfelden (OÖ) Anton Bruckner Centrum
06.10. Bernau am Chiemsee (DE) Kabarett Brettl
11.10. Pleiskirchen (DE) Comedy Night
20.10. Gerzen (DE) Kabarett Brettl
24.10. München (DE) Schlachthof
03.11. Bruckmühl (DE) Kabarettbrettl

 

2019

Ausgepopt

26.01. Kopfing (OÖ) Kirchenwirt
29.03. Obernberg (OÖ) Kunsthaus Burg Obernberg

Vergangene Termine

 

Programm

ausgepopt – ein schräger Heimatabend

Hatten Sie schon immer Lust auf einen abendfüllenden Kulturvortrag über das oberösterreichische Innviertel? Vermutlich nicht. Das ist auch dem Berrer klar. Deshalb hat er einen ausgeklügelten Plan ausgeheckt: unter dem Vorwand, ein Konzert mit umgedichteten Perlen des Austropop zu geben, lockt er das ahnungslose Publikum in die Vorstellung und beglückt es mit einer unfreiwilligen Kulturreise durch ein Land, so unberührt wie unbekannt.

Oder wussten Sie, dass fernab der Heimat eine bayrische Minderheit in Oberösterreich lebt? Dass diese Minderheit keine zweisprachigen Ortstafeln bekommt, obwohl diese – wie zum Beispiel im Falle von Saiga Hans alias Sankt Johann am Walde –  mindestens so notwendig wären wie in Kärnten? Dass diese Minderheit einen urzeitlichen Dialekt spricht, in welchem nicht zwischen männlichen und weiblichen Personalpronomen unterschieden wird? Also eine frühe Form von gendergerechtem Sprachgebrauch, wenn auch in einer etwas rüden Ausprägung.

Tauchen Sie ein in eine Welt, in der die Begriffe Kunst und Dünger unzertrennlich miteinander verbunden sind. Eine Welt aus rivalisierenden Dörfern, in der verbotene Liebe unweigerlich nicht nur zu zerbrochenen Herzen sondern auch zu mehrfach gebrochenen Knochen führt. Eine Welt, in der Emannzipation gelebt, aber dafür mit Doppel „n“ geschrieben wird.

Lernen Sie das Innviertel mit seinen Eigenheiten kennen, beziehungsweise lernen Sie die Eigenheiten der Innviertler kennen, hören Sie liebevolle Eigeninterpretationen allseits bekannter  Austropophadern und genießen Sie einen schrägen (Heimat)Abend mit dem Berrer.

Mit seinem Debutprogramm „ausgepopt“ ist dem Kabarettneuling Manuel Berrer der Erfolg quasi passiert. Eigentlich wollte er nur wissen, ob er neben seinem Physikstudium (das er inzwischen abgeschlossen hat) und seiner Band auch ein Kabarettprogramm schreiben kann. Heute wissen wir: er kann!  Aber anstatt, dass sich das Programm nach den ersten Auftritten mehr oder minder im Sande verlief, wurden die Engagements immer mehr und die Lokalitäten immer größer. Mit einem Wort: der Berrer kam mit seinem Programm beim Publikum bestens an. Mittlerweile geht „ausgepopt“ in sein zweites Jahr und die Anfragen lassen darauf schließen, dass es noch eine ganze Menge Menschen gibt, die mehr über das Innviertel wissen wollen. Na dann!

Videos

Kontakt/Booking

Booking Österreich / Schweiz:

vermutlich Elke | Künstleragentur

Wolfgang Pfeiffer

T  +43 660 1481463

post [ät] vermutlich-elke.at

 

Booking Deutschland:

Bachmeier Entertainment

Alexander Bachmeier

T +49 179 4516930

booking [ät] b-entertain.de

 

 

Sonstige Anfragen:

Auszeichnungen

 

1. Platz – Kufsteiner Salzfassl 2018

1. Platz – Hip Hop vs. Gstanzl Battle Österreich Tour am Free Tree Open Air 2017

2. Platz – Ennser Kleinkunstkartoffel 2017

2. Platz – Schmähtterling Bruck/Leitha 2016

Biografie

Reallife

 

25.5.1988: Geburt im Krankenhaus Ried im Innkreis

 

1994 – 1998: Volksschule Mettmach

 

1998 – 2002: Hauptschule Mettmach

 

2002 – 2007: HTL Braunau, Internierung im Internat Osternberg

 

2007 – 2008: Präsenzdienst Pioniere Salzburg

 

2008 – 2011: Arbeit als Automatisierungstechniker und Programmierer. Weltweite Inbetriebnahmen von Industrieanlagen im Aluminium-Gießereisektor.

 

2011 – 2014: Bachelorstudium Technische Physik an der JKU Linz. Nebenbei noch geringfügig als Anlagenprogrammierer tätig.

 

2014 – 2017: Masterstudium Physik an der LMU München.

 

1.3.2017: Anmeldung als selbstständiger Künstler.

1.1.2018: Berufstätig im Bereich Forschung/Entwicklung

 

Künstlerische Laufbahn

 

1994 – 2005:  Trotz angeblich bester Gene eher überschaubare sportliche Erfolge in Fußball, Tischtennis und Turnen. Ein Instrument zu erlernen wäre wohl gescheiter gewesen…

 

2006:  Gründung meiner ersten Hardrockband „Downstairs“, erste musikalische Gehversuche als Sänger und Gitarrist. Erster Gehörsturz nach einem Konzert von Alkbottle im Rockhouse Salzburg. Danke, Alkbottle.

 

2008: Erstes Album mit Downstairs: „Harley Davidson Night“

 

2009: Erste größere Auftritte, wie z.B. am Kronefest in Linz, Jugendwallfahrt Mariazell, Wurm-Festival

 

2010: Vorläufig letztes Konzert mit Downstairs. Als Vorgruppe von Alkbottle… Danke, Alkbottle.

 

2013: Gründung meiner aktuellen Band „i Tüpfe Rider“. Genre diesmal: Hardrock mit lustigen Mundarttexten.

 

2014: Einzug ins Finale der letzten 14 unter 360 Bands beim Local-Heroes Bandcontest beim Surfweltcup in Podersdorf. Gewinn eines Supportgigs für J.B.O. im Rockhouse Salzburg

 

2015: Die Ersten Musikkabarettnummern der i Tüpfe Rider entstehen: „Der Walfisch“, „Wörthersee“, beide veröffentlicht auf YouTube. Veröffentlichung des ersten Albums „Hoathoiz“ und eines Musikvideos zu „Bee und Blia“. Wegen eines Auslandssemesters von Gitarrist Tom entstehen immer

mehr Musikkabarettnummern wie „Bodschad“, „Urlaub aufm Bauernhof“ und  „Oben Ohne (es lebe die Krone)“. Ca. 30 Auftritte der i Tüpfe Rider

2016: Die Band ist wieder vollständig und möchte sich mehr auf das Musikalische fokussieren. Daher erster Solo – Kurzauftritt bei einem Kabarettwettbewerb als „Da Berrer“ mit i Tüpfe Rider Nummern.
Danach der Entschluss ein abendfüllendes Soloprogramm, basierend auf Austropopparodien zu schreiben. Wieder ca. 30 Auftritte der i Tüpfe Rider und Singlerelease zu „Da letzte Bäcker“.

 

2017: Premiere des ersten „Da Berrer“ Soloprogramms  „Ausgepopt“ am 17. Und 18. März.